Was ist und macht eigentlich unsere UG-ÖEL
(Unterstützungsgruppe örtliche Einsatzleitung)?
 

    Der Landkreis Unterallgäu, als unterste Katastrophenschutzbehörde,
    unterhält 3 UG-ÖEL´s an den Standorten:

          - Klosterbeuren ( Bereich Nord )

          - Benningen ( Bereich West )

          - Bad Wörishofen ( Bereich Ost )

                  

Was versteht man unter dem Begriff UG-ÖEL?

Unter einer UG-ÖEL „Unterstützungs Gruppe-Örtliche Einsatz Leitung“ versteht man eine Feuerwehr-Facheinheit bzw. eine Facheinheit im zivilen Katastrophenschutz, welche die örtliche Einsatzleitung bei ihrer Arbeit unterstützen soll. Die UG-ÖEL hat reine Assistenz-Aufgaben (Funken, Dokumentieren etc.) und besteht primär aus Fernmeldern mit Fachausbildung in Information und Kommunikation, es können jedoch auch andere Kräfte als Fachberater hinzugezogen werden. Die UG-ÖEL ist inzwischen keine reine Katastrophenschutzeinheit wie noch vor einigen Jahren, sondern ist im normalen Feuerwehralltag eingebunden und wird je nach Bedarf aktiviert.
 

Was sind die Aufgaben der UG-ÖEL?

    Einrichten der Örtlichen Einsatzleitung und Kennzeichnen ihres Standorts

    Unterstützung des Örtlichen Einsatzleiters (ÖEL)

    Entgegennahme und Weitergabe der eingehenden Meldungen (Verletztenmeldungen,
         Stärkemeldungen etc.)

    Absetzen von Meldungen an übergeordnete Stellen

    Aufrechterhaltung des Funk- und Fernmeldebetriebes von und zur Einsatzleitung

    Kommunikation mit den zuständigen Leitstellen (ILS, FüGK etc.)

    Anforderung von Material und Personal (auf Anweisung des örtlichen Einsatzleiters)

    Dokumentation der Lagekarte und der Einsatzstatistik

    Führen des Einsatztagebuches

    Führen von Übersichten (Stärkemeldungen, Fahrzeuge, Material etc.)
     

Wem ist die UG-ÖEL unterstellt?

    Die UG-ÖEL untersteht dem örtlichen Einsatzleiter (ÖEL) oder seiner Einsatzleitung, die
          aus mehreren Personen bestehen kann

    Die UG-ÖEL selber hat keine leitende Funktio
     

Woraus besteht die UG-ÖEL?

    Leiter UG-ÖEL und einem stellv. Leiter mit entsprechenden Lehrgängen

    Feuerwehrkameradinnen und Kameraden mit erweiterter Fachausbildung

     

Wann und von wem wird die UG-ÖEL alarmiert?

    Die UG-ÖEL wird bei überörtlichen Großschadensereignissen und bei der Auslösung
         eines Katastrophenalarmes alarmiert.

    Alarmierung durch den Örtlichen Einsatzleiter (ÖEL) oder übergeordnete Führungskräfte
         über die ILS (Integrierte Leitstelle)

    Automatische Alarmierung der UG-ÖEL durch die Integrierte Leitstelle (ILS) bei
         verschiedenen Alarmstufen (Großbränden, Gefahrguteinsätzen, größeren Technischen
         Hilfeleistungen usw.)

    Anforderung für Übungen über den örtlichen Kommandanten der Feuerwehr
     

Was ist die Ausstattung der UG-ÖEL?

    Digitalfunkgeräte für Funkkommunikation über DMO (Direct Mode Operation)
         und über TMO (Trunked Mode Operation)

    Laptops mit Spezial-Softwareausstattung

    Internetverbindung über Mobilfunk, Satellit oder Kabel

    Schnurlos u. Mobiltelefone

    Multifunktionsgerät (Drucken, Kopieren, Faxen und Scannen)

    Material zur Dokumentation (Flipchart, Whiteboard, Magnetboard, Karten- u.
         Schreibmaterial, etc.)

    Besprechungseinheit (Sitzgarnitur etc.)

    Beleuchtungseinheit (Powermoon, Handscheinwerfer etc.)

    Schnelleinsatzzelt mit Notstromaggregat, Beleuchtung und Heizung
         (wird bei Bedarf über FFW Babenhausen angefordert)

 

UG-ÖEL
Home
Aktuelles
Unsere Wehr
Geschichte
Galery
Links
Jugendfeuerwehr
Kontakt
Aktive Mannschaft
Vorstandschaft
Funktionsträger
Fahrzeuge
UG-ÖEL